Marktforschung zu Regulierungstechnologie (RegTech)

 

„RegTech“ bezeichnet den Einsatz neuer Technologien, um die Erfüllung regulatorischer Anforderungen zu ermöglichen. Diese Verbindung von Technologie und Regulierung ist kein Einzelfall. Sie wird jedoch mit zunehmender Regulierung immer wichtiger. Auch die Aufmerksamkeit auf Daten und Berichterstattung nimmt zu.

Aufgrund der zunehmenden Zahl neuer Vorschriften investieren immer mehr Unternehmen in RegTech. Diese neuen Vorschriften traten 2012 in Kraft. Dazu gehören Know Your Customer, Anti-Geldwäsche und Basel III. Eine weitere neue Vorschrift ist die zweite Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID II). Ebenfalls enthalten ist die zweite Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2).

Was ist Marktforschung im Bereich Regulierungstechnologie?

Die Marktforschung zu Regulierungstechnologien ist ein analytischer Prozess, der die Landschaft der regulatorischen Technologielösungen unter die Lupe nimmt. Dabei werden aktuelle Trends, neue Technologien und Marktanforderungen untersucht, um Unternehmen einen klaren Überblick darüber zu geben, wie sie Compliance effektiv in ihre Geschäftstätigkeit integrieren können.

Warum Unternehmen Marktforschung zur Regulierungstechnologie benötigen

Durch Marktforschung im Bereich Regulierungstechnologie erhalten Unternehmen umfassende Marktdaten. Diese ermöglichen ihnen, ihre Compliance-Strategien mit den Best Practices der Branche zu vergleichen. So stellen sie sicher, dass sie nicht nur die Mindestanforderungen erfüllen, sondern ihren regulatorischen Verpflichtungen mit Bravour nachkommen.

Darüber hinaus fördert die RegTech-Marktforschung Innovationen, indem sie Lücken in bestehenden Lösungen aufzeigt und Bereiche identifiziert, die entwicklungsreif sind. In einem Umfeld, in dem Einheitslösungen veraltet sind, hilft die Marktforschung im Bereich Regulierungstechnologie dabei, Technologien an spezifische regulatorische Herausforderungen anzupassen und so effektivere und effizientere Compliance-Prozesse zu schaffen.

… Aber es bietet Unternehmen noch viele weitere Vorteile, darunter: 

• Verbessertes Compliance-Management: RegTech-Marktforschung bietet Einblicke in Tools, die Unternehmen dabei helfen, die Einhaltung von Vorschriften effektiver zu verwalten und so das Risiko von Verstößen und die Schwere der Strafen zu verringern, falls es zu solchen kommt.

• Kosteneffizienz: Durch die Identifizierung von Technologien zur Optimierung von Compliance-Prozessen können Unternehmen die arbeitsintensiven Aspekte des Regulierungsmanagements erheblich reduzieren und so Kosten einsparen.

• Risikominderung: Mithilfe von Marktforschung im Bereich Regulierungstechnologie können Unternehmen potenzielle regulatorische Änderungen vorhersehen und ihre Strategien proaktiv anpassen, um so die mit der Nichteinhaltung verbundenen Risiken zu mindern.

• Innovation und Wachstum: Indem sie sich über die neuesten Regulierungstechnologien auf dem Laufenden halten, können Unternehmen Innovationen fördern, in neue Märkte eintreten und neue Produkte entwickeln und dabei sicher sein, dass sie die geltenden Gesetze einhalten.

Wer nutzt die Marktforschung zur Regulierungstechnologie?

Für Finanzinstitutionen, das komplexe Netz globaler Finanzvorschriften erfordert ein ausgeprägtes Verständnis der Regulierungstechnologie, um kostspielige Verstöße zu verhindern. Daher hilft ihnen die Marktforschung dabei, Tools für die Prüfung von Geldwäschebekämpfung (AML), Betrugserkennung und die Gewährleistung der Einhaltung internationaler Standards wie der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu finden.

Technologieunternehmen nutzen Sie Marktforschung zur Regulierungstechnologie, um ihre Produktentwicklungs- und Datenverwaltungsstrategien zu steuern. Da der Datenschutz für Benutzer zu einem zentralen Anliegen wird, müssen Unternehmen sicherstellen, dass ihre Praktiken mit Vorschriften wie der DSGVO und dem California Consumer Privacy Act (CCPA) übereinstimmen.

Regierungsbehörden Darüber hinaus nutzen sie Marktforschung im Bereich Regulierungstechnologie, um ihre Regulierungsrahmen zu verbessern und wirksamere Aufsichtsmechanismen zu entwickeln.

Wie wird Marktforschung zur Regulierungstechnologie durchgeführt?

Die Marktforschung zu RegTech beginnt mit einer gründlichen Analyse des aktuellen regulatorischen Umfelds und zukünftiger Gesetzgebungstrends. Sie erfordert ein Verständnis sowohl der globalen als auch der lokalen regulatorischen Rahmenbedingungen, um den für die Einhaltung erforderlichen Technologieumfang zu bewerten. Die Forscher verfolgen Änderungen in Gesetzen und Vorschriften sorgfältig, überwachen Durchsetzungsmaßnahmen und untersuchen regulatorische Leitlinien, um Änderungen der Anforderungen vorherzusagen.

Der Prozess umfasst auch eine detaillierte Bewertung bestehender Regulierungstechnologien, ihrer Akzeptanzraten und des Benutzerfeedbacks. Dazu gehört das Sammeln von Daten durch Umfragen, Interviews mit Branchenexperten und Fallstudien erfolgreicher Implementierungen von Regulierungstechnologien. Durch die Bewertung der Wirksamkeit und Effizienz dieser Technologien können Forscher Best Practices und Bereiche identifizieren, in denen Verbesserungsbedarf besteht.

Die Wettbewerbsanalyse ist ein weiterer Eckpfeiler der Marktforschung im Bereich Regulierungstechnologie. Dabei werden die Angebote und Marktpositionen führender Anbieter von Regulierungstechnologie genau unter die Lupe genommen. Dieser Vergleich hilft Unternehmen, das Wettbewerbsumfeld zu verstehen und strategische Entscheidungen über Partnerschaften, Übernahmen oder die interne Entwicklung von Regulierungstechnologielösungen zu treffen.

Schließlich werden bei dieser Forschung häufig ausgefeilte Analyse- und Datenmodellierungstools verwendet, um das Marktwachstum vorherzusagen und neue Chancen zu identifizieren. Unternehmen können so datenbasierte Investitionsentscheidungen im Bereich der Regulierungstechnologie treffen und sind gut aufgestellt, um von Markttrends zu profitieren.

Erfolgsfaktoren in der RegTech-Marktforschung

Bei der Analyse der wichtigsten Erfolgsfaktoren in der Marktforschung zur Regulierungstechnologie ist es wichtig zu erkennen, dass die Wirksamkeit dieser Forschung von mehreren kritischen Elementen abhängt.

• Robuste Datenerfassung: Die Grundlage für eine wirkungsvolle RegTech-Marktforschung ist die Sammlung robuster und zuverlässiger Daten. Dazu gehören aktuelle Informationen zu regulatorischen Änderungen, technologischen Fortschritten und Marktdynamiken. 

• Strategische Vorstellung: Marktforschung im Bereich Regulierungstechnologie muss mit einer strategischen Vision durchgeführt werden. Sie sollte sich an den langfristigen Zielen des Unternehmens orientieren und den breiteren Branchenkontext berücksichtigen. 

• Einbindung der Stakeholder: Die Einbindung der Stakeholder während des gesamten Forschungsprozesses ist von entscheidender Bedeutung. Ihr Input kann praktische Perspektiven auf die Herausforderungen und Chancen auf dem Markt für Regulierungstechnologie bieten. Dieser kollaborative Ansatz bereichert die Forschung und stellt sicher, dass sie auf Erfahrungen aus der Praxis basiert.

Technologien und Tools in der Regulierungstechnologie-Marktforschung

Im Bereich der Marktforschung für Regulierungstechnologien sind eine Reihe moderner Technologien und Tools von entscheidender Bedeutung, um die Genauigkeit und Effizienz des Forschungsprozesses zu verbessern. Diese Lösungen erleichtern die Erfassung, Analyse und Interpretation großer Datenmengen und stellen sicher, dass Unternehmen Zugriff auf umsetzbare Erkenntnisse haben.

• Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen: KI- und ML-Algorithmen können riesige Datensätze durchforsten, um Muster zu erkennen und Trends bei der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften vorherzusagen. 

• Datenanalyseplattformen: Mithilfe fortschrittlicher Datenanalyseplattformen wie Tableau können Forscher komplexe Datensätze visualisieren und Erkenntnisse über die Marktrichtung, das Wachstumspotenzial und die Positionierung verschiedener Regtech-Angebote gewinnen.

• Software zum Management regulatorischer Änderungen: Lösungen wie Thomson Reuters Regulatory Intelligence verfolgen Änderungen im regulatorischen Umfeld in Echtzeit und versorgen Unternehmen mit aktuellen Informationen, die für eine effektive Marktforschung von entscheidender Bedeutung sind.

• Blockchain-Technologie: Blockchain sorgt für Transparenz und Sicherheit bei Transaktionen, was bei der Erforschung von Technologien für den Finanzsektor und andere stark regulierte Sektoren von unschätzbarem Wert sein kann.

Aktuelle Trends in der RegTech-Marktforschung

• Blockchain und Cyber-Bedrohungsmanagement: Die Blockchain-Technologie bietet eine sichere, transparente und unveränderliche Datenhaltung, die für Compliance und Prüfpfade von entscheidender Bedeutung ist. Gleichzeitig wird zunehmend Wert auf das Cyber-Bedrohungsmanagement gelegt, wobei KI, maschinelles Lernen und Blockchain eingesetzt werden, um die zunehmende Bedrohung durch Cyber-Bedrohungen zu bekämpfen und die Datensicherheit zu gewährleisten.

• Innovative Compliance-Lösungen: Große globale Finanzinstitute nutzen Technologien wie KI, maschinelles Lernen, Big Data und Cloud Computing, um ihre gesetzlichen Compliance-Anforderungen effizient zu verwalten.

• Fokus auf AML, KYC und Enhanced Due Diligence: Kontrollen zur Bekämpfung von Geldwäsche (AML), die Verifizierung digitaler IDs und eine verstärkte Sorgfaltspflicht gewinnen an Bedeutung.

• Einführung von Echtzeitüberwachung und ESG-Compliance: Der RegTech-Sektor konzentriert sich außerdem auf Echtzeitüberwachung, um die fortlaufende Einhaltung sich ändernder Vorschriften zu gewährleisten und das Risikomanagement zu verbessern.

• Einführung KI-gestützter Compliance-Lösungen: Im Mittelpunkt werden voraussichtlich KI-gestützte Compliance-Lösungen stehen, die künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen nutzen, um die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu automatisieren und zu verbessern.

RegTech-Marktforschung: Chancen

Unternehmen rüsten ihre RegTech-Anwendungen und -Systeme auf, um mehr erreichen zu können. Sie verbessern die aktuellen Tools. Diese verbesserten Tools werden erhebliche Fortschritte bei der Datenverwaltung und -automatisierung bringen. Diese Verbesserungen führen zu Durchbrüchen in den Backoffice-Funktionen der Vermögensverwalter. Sie beeinflussen auch immer mehr Middleoffice-Prozesse.

Experten sind sich einig, dass RegTech die grundlegende Überprüfung des Handelsbuchs (FRTB) unterstützen wird. Es wird Unternehmen dabei helfen, die Herausforderungen der Regulierung intelligenter zu bewältigen. RegTech bietet auch Potenzial für die regulatorische Berichterstattung nach dem „Know Your Customer“-Prinzip (KYC).

Die derzeit vielversprechendsten Technologien für RegTech sind:

  • Datenanalyse: Datenanalyse ist die Untersuchung großer Mengen unstrukturierter und strukturierter Daten. Unternehmen nutzen sie, um Muster zu erkennen und Geschäftseinblicke zu gewinnen.
  • Künstliche Intelligenz und kognitive Aussagen: Diese Begriffe beziehen sich auf die Fähigkeit, menschliches Wissen und Erfahrung zu erfassen und anzuwenden.
  • Maschinelles Lernen: Dabei handelt es sich um die Extrapolation von Geschäftsregeln aus der Untersuchung großer Datensätze.

RegTech-Marktforschung: Herausforderungen

Aufstrebende RegTech-Unternehmen stehen vor mehreren Herausforderungen. Datenanbieter sind beispielsweise oft nicht bereit, sich an die neuen Anforderungen zu halten. Auch die Konkurrenz durch große Beratungsunternehmen ist groß. Viele der RegTech-Unternehmen wachsen jedoch schnell. Sie sind kostengünstiger, flexibler und können sich an veränderte Marktbedingungen anpassen. Außerdem können sie die Innovationen vorantreiben, die den Sektor im Sturm erobern. Diese Eigenschaften machen es wahrscheinlicher, dass sie diese Herausforderungen meistern können.

Bei der Einführung neuer Lösungen und Technologien gibt es erhebliche Hindernisse. Das Hauptproblem besteht darin, dass die Vertraulichkeit der Daten wichtiger ist als die regulatorische Berichterstattung. Finanzinstitute müssen sich darauf konzentrieren, die Privatsphäre der Kundendaten zu schützen. Sie können keine Compliance-Lösung einführen, wenn die Privatsphäre der Kunden nicht gewährleistet ist. Die Herausforderung besteht darin, sicherzustellen, dass die Vorschriften ein angemessenes Gleichgewicht herstellen. Vorschriften müssen Privatsphäre und Sicherheit schützen und gleichzeitig eine effektive Datennutzung fördern.

Eine weitere Herausforderung stellt die Hierarchie der Vorschriften dar. Vorschriften sind kompliziert, vielfältig und multidisziplinär. Bestimmte Vorschriften gelten nur für nationale Bedürfnisse. Eine weitere Herausforderung ist der Mangel an Standardisierung unter den Regulierungsbehörden. Dies ist eine Herausforderung, weil es tendenziell Unsicherheit schafft.

Wie Regulierungstechnologieforschung helfen kann

Der RegTech-Markt ist riesig. Akteure der Finanzbranche müssen Marktforschung betreiben. Sie wird ihnen helfen, mit weniger Geld mehr Nutzen aus der Technologie zu ziehen. Marktforscher können die Branche nach neuen Technologien für die regulatorischen Infrastrukturen der Kunden absuchen. Sie können sehen, welche RegTech-Lösungen für überlastete Unternehmen die besten sind. Diese Lösungen sollten für alle schneller, besser, sicherer und billiger sein.

RegTech hat das Potenzial, Erkenntnisse nahezu in Echtzeit zu liefern. Diese Erkenntnisse werden durch Filter künstlicher Intelligenz und Deep Learning gewonnen. Die Technologie überwacht die Kapazität. Außerdem erkennt sie Störungen im Voraus. Der Kunde muss im Nachhinein keine Durchsetzungsmaßnahmen mehr ergreifen. Das Potenzial von RegTech ist beträchtlich. Es handelt sich jedoch um eine junge Technologie, und es gibt nur wenige dokumentierte Fallstudien, die die Renditen zeigen, die sie für die Beteiligten erzielen kann.

RegTech wird weiterhin auf den bisher erzielten Erfolgen aufbauen. RegTech-Unternehmen entwickeln neue Tools für regulierte Unternehmen. Diese Tools sind für Unternehmen innerhalb und außerhalb der Finanzdienstleistungsbranche bestimmt. Man kann mit Sicherheit sagen, dass der Versicherungssektor besondere Aufmerksamkeit erhalten wird. Bestehende Finanzinstitute werden mit Technologieanbietern der nächsten Generation zusammenarbeiten. Diese Partnerschaften werden ein Umfeld größerer Innovation fördern. Die Innovationen werden in den nächsten Jahren zu noch mehr Wachstum führen.

Über RegTech Research and Strategy

Vor diesem Hintergrund sollten Sie einen Plan haben, der Ihrem Unternehmen hilft, mit den richtigen Praktiken und notwendigen Maßnahmen Schritt zu halten, um die unzähligen neuen Gesetze einzuhalten, die bereits erlassen wurden oder in Planung sind. Wenn Sie sicher sein möchten, dass Ihr Unternehmen alle aktuellen und künftigen Vorschriften kennt und auf die Einhaltung dieser vorbereitet ist, sollten Sie sich bei diesen Bemühungen von einem Drittanbieter unterstützen lassen.

  • SIS verfügt über beispiellose Kenntnisse der globalen Märkte und der dort jeweils geltenden unterschiedlichen Bestimmungen, die sich auf Ihre Kunden und die von Ihnen über sie erfassten und verwalteten Daten auswirken können.
  • Wir können Ihnen dabei helfen, die richtigen Leute für Interviews und Befragungen zu finden, um mehr über Gesetzesvorschläge zu erfahren und wie Sie diese Informationen nutzen können, um der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein.
  • Wir verfügen über ein Panel oder eine Liste vorab qualifizierter, williger und fähiger Befragter, die sich bereit erklärt haben, zu Forschungszwecken kontaktiert zu werden. Sie können diese für Ihre spezifischen Forschungs- und Informationsbeschaffungsbedürfnisse nutzen.