Marktforschung auf den Philippinen

Marktforschung in Südphilippinen

Die Philippinen sind eines der wichtigsten Länder Südostasiens. Das Land war schon immer ein Zusammenfluss von Ost und West, was sich in seinen vielfältigen kulturellen Einflüssen, Sprachen und Wirtschaftsbeziehungen widerspiegelt. Mit einer Bevölkerung von über 100 Millionen und einer Wirtschaft, die in den letzten Jahrzehnten ein stetiges Wachstum verzeichnete, bieten die Philippinen eine verlockende Perspektive für Unternehmen aus aller Welt. 

Um diese Chancen optimal nutzen zu können, ist es angesichts der einzigartigen soziokulturellen Dynamik und der vielfältigen regionalen Märkte des Landes von entscheidender Bedeutung, Marktforschung auf den Philippinen zu betreiben.

Durchführung von Marktforschung auf den Philippinen und ihre Bedeutung

Auf den Philippinen gibt es zahlreiche ethnische Gruppen, Sprachen und Traditionen – und der philippinische Markt ist überwiegend jung. Diese Bevölkerungsgruppe ist digital versiert, weshalb es für Unternehmen unerlässlich ist, ihre Vorlieben und Gewohnheiten zu kennen.

Darüber hinaus haben philippinische Verbraucher, die sowohl von östlichen als auch westlichen Kulturen beeinflusst sind, ein einzigartiges Kaufverhalten. Eine eingehende Untersuchung dieser Muster kann als Orientierung für Produkteinführungen und Marketingkampagnen dienen.

… Und Städte wie Manila, Cebu und Davao verzeichnen ein rasantes Wachstum. Das Verständnis der Dynamik dieser städtischen Zentren kann Unternehmen dabei helfen, ihre Strategien anzupassen.

Welche Vorteile bietet die Durchführung von Marktforschung auf den Philippinen?

Eine gründliche Marktforschung auf den Philippinen bietet Unternehmen, die ihre Präsenz auf diesem dynamischen südostasiatischen Markt etablieren oder ausbauen möchten, eine Reihe von Vorteilen. Zu diesen Vorteilen gehören:

• Risikominderung: Das Wissen um lokale Herausforderungen, mögliche regulatorische Hürden und Marktdynamiken hilft Unternehmen, fundierte Entscheidungen zu treffen und so die mit dem Eintritt in einen neuen Markt verbundenen Risiken zu reduzieren. Durch das Verständnis des philippinischen Verbraucherverhaltens können Unternehmen Marketingkampagnen entwickeln, die mehr Anklang finden und so einen höheren ROI sicherstellen.

• Produktlokalisierung: Auf den Philippinen sind häufig Produktanpassungen erforderlich, um den lokalen Geschmack und die lokalen Vorlieben zu treffen. Marktforschung erleichtert diesen Lokalisierungsprozess. Durch das Verständnis der Werte, Vorlieben und Schwachstellen der lokalen Verbraucher können Unternehmen engere Beziehungen und Loyalität aufbauen.

• Informierte Anlageentscheidungen: Investoren können die Rentabilität verschiedener Sektoren beurteilen, aufstrebende Branchen identifizieren und potenzielle Renditen auf der Grundlage umfassender Markteinblicke ermitteln. Erkenntnisse aus der Marktforschung ermöglichen Unternehmen ein klareres Verständnis des Wettbewerbsumfelds und ermöglichen es ihnen, Lücken zu erkennen und Chancen zu nutzen.

• Prognose des zukünftigen Wachstums: Durch die Identifizierung von Trends und das Verständnis der sich entwickelnden Marktdynamik können Unternehmen zukünftige Wachstumsbereiche vorhersehen und ihre Strategien entsprechend anpassen.

Schlüsselindustrien auf den Philippinen

Die Philippinen verfügen über eine dynamische Wirtschaftslandschaft mit mehreren wachsenden Branchen. Dies sind einige der wichtigsten Branchen, die bei der Durchführung von Marktforschung auf den Philippinen berücksichtigt werden sollten: 

• Outsourcing von Geschäftsprozessen (BPO): Die Philippinen gehören zu den weltweit führenden Unternehmen im BPO-Sektor und bieten Dienstleistungen von Kundensupport und Backoffice-Aufgaben bis hin zu High-End-Diensten wie Analytik, Softwareentwicklung und Finanzberatung.

• Landwirtschaft: Als tropisches Land verfügen die Philippinen über einen starken Agrarsektor, dessen Hauptprodukte Reis, Zuckerrohr, Kokosnüsse, Bananen und Ananas sind. Laut Marktforschungen auf den Philippinen ist das Land einer der weltweit größten Kokosnussölproduzenten.

• Tourismus: Mit seinen unberührten Stränden, malerischen Landschaften und seiner reichen Geschichte ist der Tourismus ein wichtiger Beitrag zur philippinischen Wirtschaft. Beliebte Reiseziele wie Boracay, Palawan und Cebu ziehen jährlich Millionen internationaler Touristen an.

• Immobilien und Bauwesen: Das Wachstum im BPO-Sektor und die zunehmende Urbanisierung haben die Nachfrage nach Wohn- und Gewerbeimmobilien angekurbelt und zu einem Aufschwung in der Immobilien- und Baubranche geführt.

• Bergbau und natürliche Ressourcen: Die Philippinen sind reich an Bodenschätzen und verfügen über bedeutende Vorkommen an Gold, Nickel, Kupfer und Chromit. Allerdings steht diese Branche vor ökologischen und regulatorischen Herausforderungen, die Unternehmen mit Marktforschung auf den Philippinen bewältigen können.

• Finanzen und Banken: Dank zunehmender finanzieller Inklusion, Innovationen wie dem digitalen Banking und Überweisungen philippinischer Arbeitnehmer im Ausland bleibt der Finanz- und Bankensektor robust.

Wichtigste Touristenattraktionen und Städte auf den Philippinen

Wenn es um Marktforschung im Bereich Tourismus auf den Philippinen geht, lässt sich nicht leugnen, dass das Land sich einen Ruf als eines der begehrtesten Reiseziele der Welt erarbeitet hat. Lassen Sie uns einige der wichtigsten Touristenorte erkunden, die die Philippinen auf die globale Reisekarte gebracht haben:

• Boracay: Boracay ist für seine feinen weißen Sandstrände und sein pulsierendes Nachtleben bekannt und ein tropisches Paradies für Entspannung und Unterhaltung. Nach einer kurzen Schließung zur Umweltsanierung wurde die Insel mit strengeren Auflagen wiedereröffnet, um einen nachhaltigen Tourismus zu gewährleisten.

• Palawan: Palawan wird oft als die „letzte Grenze“ der Philippinen angesehen und bietet atemberaubende Landschaften, vom türkisfarbenen Wasser von El Nido bis zum unterirdischen Fluss in Puerto Princesa, einem UNESCO-Weltkulturerbe.

• Cebu: Neben seinem urbanen Reiz bietet Cebu auch historische Stätten, Wasserfälle und weiße Sandstrände. Es ist auch das Tor zu benachbarten Attraktionen wie dem Sardinenlauf in Moalboal und den Walhaien von Oslob.

• Manila: Die Hauptstadt bietet mit Sehenswürdigkeiten wie Intramuros, Rizal Park sowie modernen Einkaufszentren und Unterhaltungszentren eine Mischung aus Alt und Neu.

• Vigan: Vigan ist eine UNESCO-Welterbestätte und mit seinen gut erhaltenen Bauwerken aus der spanischen Epoche und den Kopfsteinpflasterstraßen ein Zeugnis der Kolonialgeschichte der Philippinen.

Vorteile und Stärken im Markt

Die Philippinen haben einen der größten globalen Märkte mit einer wachsenden Mittelschicht und einer der jüngsten Bevölkerungen Südostasiens. Ein hoher Prozentsatz der Bevölkerung ist unter 20 Jahre alt. Ungefähr 901.000 Philippiner verfügen über die notwendige Lese- und Schreibfähigkeit. Die robuste Verbrauchernachfrage und der beeindruckende Arbeitsmarkt stützen die dynamische Wirtschaft des Landes. Der philippinische Markt zeigt seine Stärke durch die Energiekonzession und die Branchen Transport, Infrastruktur, IKT und Gesundheit.

Verbraucherbasis

Filipinos neigen dazu, ihr Geld für Produkte auszugeben, mit denen sie vertraut sind. Aus diesem Grund sind sie ein großartiger Markt. Auch soziale Medien üben einen erheblichen Einfluss auf den Verbraucher aus. Diese Online-Aktivität dient als Verbindung. Sie ist die Brücke zwischen den Philippinen und der Außenwelt. Diese Verbindung ist das, was der ausländische Markt braucht. Ausländische Einflüsse und Trends helfen, das Verbraucherverhalten vorherzusagen. Viele betrachten die Philippinen als Schmelztiegel. Sie bestehen aus vielen Kulturen, Rassen und Menschen. Bei dieser Individualität gibt es in keinem Sektor oder keiner Branche eine schwache Verbraucherbasis.

Wie die Philippinen zum Tor nach Südostasien werden

Die Philippinen sind ein Tor zu den ostasiatischen Volkswirtschaften. Der Archipel liegt an der Schnittstelle zwischen östlichen und westlichen Handelsbeziehungen. Der Name „Tor zu Südostasien“ ist bedeutsam. Er kommt von der Beziehung der Philippinen zu Amerika. Die Philippinen sind ein wichtiger Zugangspunkt für über 400 Millionen Menschen in der ASEAN. Sie sind auch ein Tor für den internationalen Schiffsverkehr und Investitionen. Jedes Jahr reisen viele Menschen über die Philippinen. Daher bedienen über 20 verschiedene Fluggesellschaften das Land. Die Philippinen profitieren am meisten von amerikanischen und europäischen Unternehmen. Diese Fluggesellschaften unterstützen diesen Handel.

SIS Marktforschung auf den Philippinen

Rechtsstaatlichkeit

Die Philippinen sind ein Rechtsstaat. Daher gibt es Gesetze, die jede Person, Branche und jedes Unternehmen befolgen und respektieren muss. In den letzten Jahren hat das Land jedoch die damit verbundenen Pflichten nicht eingehalten. Die Philippinen scheinen nicht viel zu tun, um die Gesetze des Landes durchzusetzen. Im Vergleich mit anderen Ländern der Welt rangieren sie in Bezug auf die Einhaltung der Rechtsstaatlichkeit auf einem der unteren Plätze. Aus diesem Grund haben einige Investoren davon Abstand genommen, auf die Philippinen zu kommen, um dort Unternehmen zu gründen.

Neue Trends in der Marktforschung auf den Philippinen

Wenn man sich mit Marktforschung auf den Philippinen beschäftigt, muss man unbedingt die sich entwickelnden Dynamiken und Trends berücksichtigen, die das Feld im Land beeinflussen. Zu den bemerkenswertesten Trends gehören:

• Digitale Dominanz: Da die Philippinen in Bezug auf die Nutzung sozialer Medien zu den führenden Ländern gehören, sind digitale Plattformen für die Marktforschung auf den Philippinen von entscheidender Bedeutung geworden. Online-Umfragen, Social-Media-Analysen und Einblicke in den Webverkehr bieten eine Fülle von Informationen zum Verbraucherverhalten.

• Qualitative Online-Forschung: Über die traditionellen persönlichen Fokusgruppen hinaus werden zunehmend qualitative Online-Methoden wie virtuelle Fokusgruppen, Online-Communitys und ausführliche Online-Interviews in den Vordergrund gestellt.

• Einblicke in die Nachhaltigkeit: Mit dem zunehmenden Umweltbewusstsein wächst auch das Interesse an der Erforschung der Einstellung der Verbraucher zu Nachhaltigkeit, umweltfreundlichen Produkten und sozialer Verantwortung von Unternehmen.

• E-Commerce-Auswertung: Der Aufstieg von Online-Shopping-Plattformen wie Lazada, Shopee und Zalora hat die Aufmerksamkeit auf die Untersuchung von E-Commerce-Trends, Kaufmustern der Verbraucher und Online-Kaufverhalten gelenkt.

• Ethnographische Forschung: Um tiefer in die Lebensweise der Philippiner einzudringen, gewinnen ethnographische Studien an Bedeutung, bei denen die Forscher in die lokale Kultur eintauchen.

Welche Chancen ergeben sich für Unternehmen?

Unternehmen, die die Feinheiten und Möglichkeiten der Marktforschung auf den Philippinen nutzen, können erheblich davon profitieren. Hier sind einige der überzeugenden Möglichkeiten:

• Unerschlossene Märkte: Trotz der wachsenden Wirtschaft gibt es auf den Philippinen viele Nischenmärkte, die noch nicht ausreichend bedient werden. Marktforschung auf den Philippinen kann diese verborgenen Möglichkeiten aufdecken und Unternehmen die Einführung innovativer Produkte oder Dienstleistungen ermöglichen.

• Einblicke in die digitale Transformation: Da die Philippinen eine digitale Revolution erleben, können Unternehmen die sich entwickelnden digitalen Konsumgewohnheiten, Vorlieben und Anliegen des lokalen Marktes studieren und sich darauf einstellen.

• E-Commerce-Wachstum: Da immer mehr Filipinos online einkaufen, bietet sich für Unternehmen eine große Chance, E-Commerce-Trends zu analysieren und ihre Online-Präsenz zu optimieren.

• Regionale Besonderheiten: Angesichts der geografischen Ausdehnung der Philippinen kann eine regionale Marktforschung zur Identifizierung spezifischer Bedürfnisse, Vorlieben und Möglichkeiten in verschiedenen Teilen des Landes führen.

• Innovation und Produktentwicklung: Durch das Erkennen von Marktlücken können Unternehmen Innovationen vorantreiben und Produkte oder Dienstleistungen entwickeln, die auf die besonderen Anforderungen der philippinischen Bevölkerung zugeschnitten sind.

Herausforderungen für Unternehmen auf den Philippinen

Marktforschung auf den Philippinen kann zwar zahlreiche Chancen zutage fördern, es ist jedoch auch wichtig, die Herausforderungen zu erkennen, denen sich Unternehmen möglicherweise gegenübersehen:

• Bürokratie und Regulierung: Die Philippinen sind für ihre bürokratischen Prozesse bekannt, die für Unternehmen manchmal zeitaufwändig sein können, insbesondere für diejenigen, die mit der lokalen Regulierungslandschaft nicht vertraut sind.

• Infrastrukturengpässe: Trotz Verbesserungen haben bestimmte Teile der Philippinen immer noch mit Infrastrukturproblemen zu kämpfen, die sich auf Transport, Logistik und Konnektivität auswirken.

• Kulturelle Vielfalt: Kulturelle und sprachliche Vielfalt ist zwar ein Vorteil, kann für Unternehmen, die ein allgemein ansprechendes Produkt oder eine allgemein ansprechende Botschaft schaffen möchten, jedoch auch eine Herausforderung darstellen.

• Internetverbindung: Auch wenn die digitale Transformation auf dem Vormarsch ist, leiden einige Regionen immer noch unter einer inkonsistenten oder langsamen Internetverbindung, was digitale Unternehmungen behindern kann.

• Verbraucherpreissensitivität: Der philippinische Markt ist zwar riesig, aber auch preissensibel. Um das Vertrauen der Verbraucher zu gewinnen, ist es entscheidend, Qualität und Erschwinglichkeit in Einklang zu bringen.

• Qualifikationslücken: Zwar verfügt das Land über eine junge und gut ausgebildete Belegschaft, in bestimmten Sektoren kann es jedoch zu Qualifikationslücken kommen, sodass Schulungs- und Entwicklungsinitiativen erforderlich sind.

Sie möchten mehr über Südostasien erfahren?

SIS führt qualitative, quantitative und strategische Forschung auf den Philippinen durch. Zu den Methoden gehören Fokusgruppen, Datenanalyse und SWOT-Analysen. Kontaktieren Sie uns jetzt! Wir vereinbaren einen Beratungstermin für Ihr Unternehmen.