Der Nahe Osten umfasst Länder aus Westasien und Nordafrika und unterscheidet sich von anderen Regionen durch seinen reichen historischen, kulturellen, wirtschaftlichen und religiösen Hintergrund. Die Region ist der Ursprung einiger großer Religionen wie Christentum, Islam und Judentum. Ein erheblicher Teil der Wirtschaft des Nahen Ostens wird durch die Rohölproduktion unterstützt.

In jüngster Zeit waren mehrere Länder der Region mit politischen Unruhen und Instabilität konfrontiert. Dank stabiler Ölpreise und der anhaltenden Bemühungen einiger Länder, ihre Wirtschaft zu diversifizieren, wächst die Region jedoch schnell, was eine Reihe potenzieller Chancen und Herausforderungen mit sich bringt.

Marktforschung im Nahen Osten

Marktforschung im Nahen Osten kann Vermarktern die Möglichkeit bieten, die aktuellen Wachstumstrends und Verbraucherbedürfnisse zu verstehen.

Zu den Ländern, die üblicherweise zum Nahen Osten gezählt werden, gehören der Jemen, die Vereinigten Arabischen Emirate, die Türkei, Syrien, Saudi-Arabien, Katar, die Palästinensischen Gebiete, Oman, der Libanon, Kuwait, Jordanien, Israel, der Irak, der Iran, Ägypten, Zypern und Bahrain.

Die Märkte im Nahen Osten sind sehr vielfältig. Neben Arabisch sind Persisch und Türkisch zwei weitere häufig gesprochene Sprachen in der Region. Die Wirtschaften der Region reichen von sozialistischen bis hin zu freien Marktwirtschaften, was das Verständnis der Region als Ganzes noch komplexer macht.

Chancen im Öl- und Gassektor

Die größte Stütze der Wirtschaft der Region ist die Ölproduktionsindustrie, sowohl was die Einnahmen als auch die Arbeitnehmerbewegung betrifft. Länder wie die Türkei, die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain, Katar und der Iran ergreifen jedoch Maßnahmen zur Diversifizierung ihrer Volkswirtschaften.

Iran

Der Iran verfügt über die größte Anzahl unterschiedlicher Industrien. Das Land hat fast 40 etablierte Industrien, darunter Landwirtschaft, Telekommunikation, Automobilbau, Petrochemie, Bergbau, Bankwesen und Finanzdienstleistungen. Auch die Türkei führt Reformen durch, um wichtige Wirtschaftszweige zu privatisieren, zu industrialisieren und zu diversifizieren, um Mitglied der Europäischen Union zu werden.

Saudi-Arabien

Saudi-Arabien legt in jüngster Zeit größeren Wert auf Investitionen im Bildungssektor, da ein großer Teil der Bevölkerung unter 15 Jahre alt ist. Länder wie Ägypten und Libyen sind in hohem Maße vom Tourismus abhängig, um ihre Wirtschaft anzukurbeln.

Die Vereinigten Arabischen Emirate

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind eine der modernsten und diversifiziertesten Volkswirtschaften der Region. Das Land ist weitgehend von ausländischen Investitionen und Tourismus abhängig und bietet ausländischen Investoren Freihandelsabkommen, keine Steuern und vollständiges Eigentum, um sie zu ermutigen. Israel ist ein weiterer hochentwickelter Staat der Region und belegt den 15. Platz.th laut dem Human Development Index das am höchsten entwickelte Land der Welt.

 

Kontaktieren Sie uns für Ihr nächstes Marktforschungsprojekt im Nahen Osten.