Republik Kiribati

Marktforschung in der Republik Kiribati

Die Republik Kiribati (Ki. ri. bas) ist ein Inselstaat im Pazifischen Ozean. Sie besteht aus 33 Inseln. Allerdings leben nur auf 20 davon Menschen. Die 16 Gilbertinseln und die 3 Line Islands sind bewohnt. Die Line Islands bestehen zum größten Teil aus Riffen und Atollen.

Nachbarschaften

Die Hauptstadt Kiribatis ist Tarawa. Es handelt sich um eine Inselkette, die durch Dämme und eine Straße miteinander verbunden ist. Tarawa ist das am weitesten entwickelte Gebiet der Inseln. Daher ziehen viele Menschen von den anderen Inseln in die Hauptstadt.

In den städtischen Gebieten bauen die Menschen ihre Häuser aus Materialien wie Ziegeln und Beton. In den Dörfern haben die Häuser jedoch Strohdächer und Doppelböden. Überall auf der Insel gibt es auch Kirchen und Krankenhäuser im westlichen Stil.

Schlüsselindustrien

Die Landwirtschaft ist ein wichtiger Wirtschaftszweig auf den Inseln. Zu den wichtigsten Nutzpflanzen, die auf den Inseln angebaut werden, zählen Kopra, Brotfrucht und Süßkartoffel.

Auch die Fischerei stellt einen der wichtigsten Arbeitsplätze des Landes dar. Kiribati ist im Pazifischen Ozean einer der reichsten Thunfischlieferanten.

Und schließlich ist der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftszweig. Er schafft Tausende von Arbeitsplätzen.

Exporte stützen die Wirtschaft. So besitzt die Regierung beispielsweise das bedeutendste Agrarunternehmen der Insel. Kopra ist das wichtigste Exportprodukt. Zu den Ländern, in die sie exportieren, zählen unter anderem Taiwan, Australien und Marokko.

Es ist auch wichtig, die Importe zu betrachten. Das Land importiert viele Lebensmittel. Öl, Reis und Fahrzeuge sind einige der beliebtesten Artikel. Sie importieren aus Ländern wie Australien, Japan und Singapur.

Trends

Kiribati verwendet die australische Währung.

In den letzten Jahren gab es ein starkes Haushaltswachstum, dem ein Rückgang folgte. Die Wirtschaft befindet sich wieder im Aufwärtstrend.

Die gestiegene Bevölkerung hat eine größere Belegschaft geschaffen. Das Land hat jedoch eine schwache wirtschaftliche Basis, die die Schaffung von Arbeitsplätzen verhindert. Das Ergebnis ist, dass viele Menschen im Land arbeitslos sind.

Darüber hinaus liegt das Land in Äquatornähe. Daher ist es ein guter Standort für Satellitentelemetrie und Raumfahrzeugstarts. Nationale und transnationale Raumfahrtunternehmen investieren daher in Weltraumprojekte. Solche Projekte bringen Arbeitsplätze und Kapital ins Land.

Da das Land in den Tropen liegt, florieren der Tourismus- und Fischereisektor.

Vorteile und Stärken im Markt

Für Investoren sind die Branchen Tourismus, Handwerk und Fischerei die besten Einstiegspunkte.

Einige der Unternehmen des privaten Sektors auf der Insel sind klein. Die Bekleidungs-, Möbel- und Getränkeindustrie wird mit mehr Investitionen wachsen. Sie wird auch qualifizierte Arbeitskräfte einsetzen und mehr Arbeitsplätze schaffen.

Investitionen in der Hauptstadt werden die Entwicklung der anderen Inseln fördern. Sie werden auch zu besseren Industrien für mehr Exporte führen.

Die Bürger werden das kommerzielle Engagement im öffentlichen Sektor begrüßen. Es bietet den Menschen mehr Möglichkeiten. Außerdem sorgt es für einen gesunden Wettbewerb.

Verbraucherbasis

Kiribati ist ein Land mit niedrigem mittlerem Einkommen. Die Wirtschaft auf der Insel erholt sich und die Regierung plant, den Tourismussektor auszubauen.

Dennoch lebt fast ein Viertel der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze. Das Land bietet kaum Beschäftigungsmöglichkeiten. Viele Menschen mit Arbeit haben jedoch begonnen, einen städtischen Lebensstil zu führen. Dadurch sind die Lebenshaltungskosten gestiegen.

Gründe für das Wachstum Ihres Unternehmens

Für Tourismusinvestoren verfügt Kiribati über eine große Zahl an Arbeitskräften. Darüber hinaus bieten die Inseln der Kette Touristenattraktionen aller Art. Es gibt einen Markt sowohl für Nischenattraktionen als auch für allgemeinere kommerzielle Attraktionen.

Die Regierung verbessert außerdem das Bildungsniveau der Bevölkerung. Dieses Projekt wird den Investoren bessere Arbeitskräfte bieten.

Schließlich bedarf es langfristiger Investitionen. Solche Investitionen werden mehr Arbeitsplätze schaffen und die Armut senken. Außerdem werden sie die Entwicklung auf der Insel vorantreiben.

Über Marktforschung in Kiribati

Ein Geschäftsinhaber muss eine Strategieforschung durchführen, bevor er in den Markt eintritt. Quantitative und qualitative Forschung durch Umfragen, Fokusgruppen und Interviews sind ebenfalls von Vorteil. Diese Tools geben mehr Einblick in die Art des Marktes im Land.